stil 01

Der Stil

Das Hsiang Chia Tong Long Pai ist ein traditioneller Stil, der für Übende aller Erfahrungsstufen eine Fülle an Trainingselementen entwickelt hat. Dadurch ist es auch nach Jahren noch spannend, die Geheimnisse dieser Bewegungskunst zu erforschen. Leitender Vertreter des Stils in Deutschland ist Friedhelm Tippner.

So gibt es Hand- und Waffenformen mit je eigenen Charakteristika, anhand derer wir die Prinzipien des Stils trainieren. Partnerübungen und Anwendungen helfen, die Kenntnisse in die Kampfsituation mit unterschiedlichen Gegnern zu übertragen. Wir üben dies in kontrollierten Situationen, achten aufeinander und haben beim Lernen Spaß. Die Übungswege sind so individuell wie wir Menschen es sind. Für alle gilt: Eine gute Struktur und gleichzeitige Beweglichkeit helfen uns, uns im Spiel wie im Kampf gut einzusetzen. Das eine nutzt ohne das andere nicht viel.

Die Gottesanbeterin (chines. Tong Long bzw. tángláng) als das Tier, das dem Stil den Namen gab, kann in absoluter Ruhe unaufgeregt warten, bis sich die Möglichkeit oder Notwendigkeit bietet, Gegner oder Beute zu schlagen. Und sie tut dies unverzögert und kompromisslos, von ihr können wir lernen, im Ernstfall das richtige zu tun und nicht die Kontrolle über uns zu verlieren.

Wir sehen diesen Stil als Bewegungskunst, die für den Kampf entwickelt wurde, die jedoch auch dafür geeignet ist, Körper und Geist für den Alltag fit zu machen.

Die Schule wurde 1995 von Mascha Rohner und Karin Kämmerer gegründet und bis 2010 geleitet.